Was ist ein WebCast ?

Der Webcast - Abläufe und technische Voraussetzungen

Der WebCast, auch „Webinar“ oder „Onlineseminar“ genannt, ist in der IT-Branche intern schon länger in Gebrauch, um aktuelle Informationen schnell, unkompliziert und möglichst kostengünstig einem beliebigen Kreis von Teilnehmern (Kunden, Interessenten, Partnern) zugänglich zu machen.

Die Bücker EDV-Beratung Datentechnik GmbH hat so ein System im Einsatz, um auch Ihnen die Möglichkeit zu geben, immer die neuesten Technologien kennen zu lernen und aktuelle Information zu erhalten, und das mit minimalstem Aufwand, direkt an Ihrem Arbeitsplatz.

Die Grundlage bildet ein Softwaresystem, welches den Bildschirminhalt des oder der Vortragenden in Echtzeit auf die Bildschirme der Teilnehmer überträgt. Damit bei vertraulichen Informationen nicht jedermann darauf Zugriff hat, gibt es natürlich einige Sicherheitsmaßnahmen:

  • Jede „Sitzung“ also jeder WebCast verfügt über eine spezielle Sitzungsnummer, die dem Teilnehmer bekannt sein muss.
  • Darüber hinaus kann die Sitzung auch noch mit einem Passwort gesichert sein, welches dem Teilnehmer ebenfalls mitgeteilt werden muss.
  • Die gesamte Übertragung erfolgt verschlüsselt.

Auf der Teilnehmerseite wird lediglich der WebCast Client gestartet. Dieser Client empfängt nach Eingabe von Benutzername, Sitzungsnummer ung ggf. dem Passwort den Inhalt der Präsentation. 

Unser Client verfügt dabei noch über eine Reihe von interessanten Funktionen, die Ihnen folgende Möglichkeiten bieten:

  • Mit der Chatfunktion können Sie jederzeit dem Moderator (Vortragenden) oder der ganzen Gruppe eine Nachricht / Frage zukommen lassen.
  • Das Fenster, in dem der Vortrag angezeigt wird, ist durch normale Windowsfunktionen auf Vollbild oder eine beliebige andere Größe einstellbar. Dabei wird die Farbtiefe dynamisch angepasst und das Bild ist selbst in kleineren Fenstern noch hervorragend sicht- und lesbar.

Begleitend zur visuellen Darstellung wird natürlich auch der Ton, also der gesprochene Vortrag, zur Verfügung gestellt.

Dies geschieht einmal durch eine Telefonkonferenz, zu der Sie sich ganz einfach anmelden können. Wählen Sie einfach die für Ihre Sitzung im Client angegebene Telefonnummer (es fallen die normalen anbieterspezifischen Gebühren für Inlands- oder Auslandsgespräche an), folgen Sie den Hinweisen am Telefon und geben Sie dann die Sitzungsnummer und den Audio-PIN ein (wird beides im Client angezeigt). 

Parallel dazu stellen wir die Audiofunktion per VoIP (Voice over IP) bereit. Sofern Ihr PC über angeschlossene Lautsprecher verfügt, können Sie dann den Vortrag direkt am PC ohne Telefon verfolgen. Klicken Sie dazu bei den Audio-Option auf "Mikro + Lautsprecher"

Technische Voraussetzungen:
Die WebCast Software benötigt zumindest den Port 80, der allgemein für Internetzugriffe mittels HTTP verwendet wird und i.d.R. zur Verfügung steht. Über Port 80 wird dann eine interne Verschlüsselung eingesetzt. Ist auch der Port 443 verfügbar (SSL), so wird die Kommunikation hierüber verschlüsselt durchgeführt.

In ganz seltenen Fällen kann es trotz freigeschaltetem Port 80 zu einzelnen Abbrüchen kommen. Dann sind in der Firewall Ihres Unternehmens einige HTTP-Befehle geblockt. Sprechen Sie dann bitte mit unserem Support.

Und nun wüschen wir Ihnen viel Erfolg und Spaß mit unseren WebCasts. Hier geht es direkt zur Anmeldung.

PS: Wenn Ihnen keiner der Termine zusagt oder sie ein Thema vermissen, bitte sprechen Sie uns an, wir werden sehen, was wir für Sie tun können.
Ihr Team von Bücker EDV-Beratung GmbH

Mit Sicherheit ein Gewinn: Ihre Anmeldung zum Security Brunch

Network Security Intrusion Prevention Endpoint Security Management DLP, Port- und Device Management Risk- & Vulnerability Management, Complience Allgemeines Sicherheitsmanagement IT Notfall Management Gateway & Content Security Verschlüsselungstechnologien Mitarbeiterschulung & Awareness Consulting & Supportvereinbarungen